ÜBER MICH:
Ihr möchtet sicher wissen, wer in diesem Literaturgarten arbeitet und ich versuche ein wenig über mich zu schreiben. Bücher haben mich von kleinauf fasziniert und auch heute gehören sie immer noch zu meinen täglichen Begleitern. Inzwischen bin ich dreiundsechzig (63 ) Jahre alt und ich liebe es über das Lesen mit anderen Menschen zu kommunizieren,,, egal ob jung oder alt. Meine anderen Interessen gehören der Natur, dem Garten, dem Fotografieren und natürlich meiner lieben Familie ( Ehemann, erwachsene Kinder und Enkel), die oft den Kopf schüttelt über meine geistige Abwesenheit ;-) , aber es sehr lieb toleriert. Über jeden Kommentar von meinen Lesern freue ich mich und er wird natürlich beantwortet,,,,

Impressum: Bitte nach unten scrollen !

Sternchen

Meine vergebenen Sterne bedeuten:
***** Ein großartiges Buch!
**** Ein tolles Buch mit kleinen Schwächen!
*** Ein gutes Buch!
** Ein Buch, welches mich nicht begeistern konnte!
* Ein Buch, welches mir gar nicht gefiel!

Montag, 20. November 2017

*Gisela's Samstagsfrage*

heute am Montag von mir beantwortet,,,eine Aktion und Idee von Gisela , bei der ich gerne mitmache. Samstagsfrage

Lest Ihr gerne Dystopien? Wenn ja, was gefällt Euch an diesem Genre?

Ich lese ganz gerne ab und  zu eine Dystopie.  Leider ist das Gruseln, welches mich dabei befällt nicht ganz weit von unserer Realität entfernt, wie zum Beispiel mein derzeitiges Buch von Margaret Atwood.


Hier kurz einige Infos zum Buch. Kriege beherrschen die Welt nach einer Atomkatastrophe. Ein totalitärer Religionsstaat hat in Nordamerika sein System etabliert mit Namen Gilead.
Desfred, die Hauptprotagonistin ist eine der übriggebliebenen  fruchtbaren Frauen und soll für Nachwuchs sorgen. Am besten lest ihr auf dem folgenden Link weiter. Das innere  Fürchten  vor solchen Staaten kommt von allein,,,,










Kommentare:

  1. Kann einem aber auch manchmal die Augen öffnen und mal wieder genauer in die Umgebung schauen... Wenn man es genau nimmt steuern wir auf solche Katastrophen hin.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, ich vertraue darauf, dass sich genug starke Menschen verbünden, um solche Katastrophen zu verhindern,,,,
      LG Angela

      Löschen
  2. Liebe Angela

    Mir kommt die Geschichte so bekannt vor. Ich hatte das Buch bestimmt mal. Weiß nicht wo das hingekommen ist. Langen 20 Jahre bei dem Buch noch?
    Ich finde auch, dass Dystopien unsere Zukunft sind. Die Anfänge sind schon da.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela, diesen dystopischen Kult-Klassiker hat Margaret Atwood ja auch schon 1985 geschrieben. Die aktuelle Taschenbuchausgabe wurde im April diesen Jahres neu aufgelegt. Schau mal auf den Link bei Wikipedia. Vielleicht hast Du ja schon damals den Film zum Buch gesehen...
      LG Angela

      Löschen
  3. Das Buch steht auch ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Ich bin sehr gespannt - bis jetzt habe ich nur gutes darüber lesen können. Liebe Grüsse.

    AntwortenLöschen
  4. Witzig, diesen Klassiker von Margaret Atwood habe ich auch letztens gelesen, nachdem ich so von "Hexensaat" begeistert war. Dystopien lese ich auch gern, wenn sie nicht immer nach demselben Muster gestrickt sind...
    Manchmal habe ich aber das Gefühl, dass wir uns direkt darauf zu bewegen, da geht es mir wie Dir.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir müssen positiv vorausschauen. Alles wird gut :-) !

      Löschen
  5. Hallo liebe Angela,

    ein wenig verspätet komme ich dieses Mal zur Samstagsfrage vorbei.

    Dein Buch kannte ich tatsächlich noch nicht, aber es klingt nach einer sehr spannenden Dystopie. Ich glaube, das wäre ein Klassiker, bei dem sich reinlesen lohnt. Ich merk mir das Buch auf jeden Fall mal.

    Ja, ich stimme dir auch absolut zu, der Bezug zur Realität ist oft nicht von der Hand zu weisen. Sehr erschreckend und traurig, dass der Mensch trotzdem nichts dazu lernt.

    Liebe Grüße,

    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, es ist doch immer möglich zu kommentieren :-) . Du bist auf keinen Fall zu spät ! Ausserdem ist das Bloggen ein schönes Hobby . Nur keinen Stress damit.
      LG Angela

      Löschen