ÜBER MICH:
Ihr möchtet sicher wissen, wer in diesem Literaturgarten arbeitet und ich versuche ein wenig über mich zu schreiben. Bücher haben mich von kleinauf fasziniert und auch heute gehören sie immer noch zu meinen täglichen Begleitern. Inzwischen bin ich dreiundsechzig (63 ) Jahre alt und ich liebe es über das Lesen mit anderen Menschen zu kommunizieren,,, egal ob jung oder alt. Meine anderen Interessen gehören der Natur, dem Garten, dem Fotografieren und natürlich meiner lieben Familie ( Ehemann, erwachsene Kinder und Enkel), die oft den Kopf schüttelt über meine geistige Abwesenheit ;-) , aber es sehr lieb toleriert. Über jeden Kommentar von meinen Lesern freue ich mich und er wird natürlich beantwortet,,,,

Impressum: Bitte nach unten scrollen !

Sternchen

Meine vergebenen Sterne bedeuten:
***** Ein großartiges Buch!
**** Ein tolles Buch mit kleinen Schwächen!
*** Ein gutes Buch!
** Ein Buch, welches mich nicht begeistern konnte!
* Ein Buch, welches mir gar nicht gefiel!

Donnerstag, 14. Dezember 2017

*Das Lied des Lebens* , erschienen im Insel-Taschenbuchverlag

Produktinformation
Heute möchte ich wieder ein kleines Gedicht aus obigen Gedicht-Büchlein vorstellen.
Es ist im  Insel-Verlag erschienen . Der Autor Hermann Hesse hat diese Zeilen geschrieben.

Wache Nacht

Bleich blickt die föhnige Nacht herein,
Der Mond im Wald will untergehen.
Was zwingt mich doch mit banger Pein
Zu wachen und hinauszusehn?

Ich hab geschlafen und geträumt;
Was hat mir mitten in der Nacht
Gerufen und so bang gemacht,
Als hätt ich Wichtiges versäumt?

Am liebsten liefe ich vom Haus,
Vom Garten, Dorf und Lande fort
Dem Rufe nach, dem Zauberwort,
Und weiter und zur Welt hinaus.




Kommentare:

  1. Ich liebe Hermann Hesse und ich ich liebe diese Büchlein aus dem Insel-Verlag.Die sind einfach bezaubernd schön.
    Das Buch habe ich noch nicht. (Die Betonung liegt auf noch 😂 )Danke für die Vorstellung und das schöne Gedicht.

    Herzlich
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Fein, dass es Dir gefällt Lilly :-) !

    AntwortenLöschen